Reparaturen von A - Z

Bei der Modelleisenbahn gibt es immer wieder Reparaturen an der Anlage, der Stromversorgung oder der Steuerung und auch am Rollmaterial. Meistens sind diese Reparaturen vielseitig, interessant sowie oft mit Knacknüssen verbunden. Deshalb kam mir die Idee, meine Reparaturen und meine getroffenen Lösungen dazu näher zu beschreiben und in meiner Website interessierten Modellbahnkameraden zur Verfügung zu stellen. Vielleicht gibt es den einen oder anderen Anstoss zu einer Reparaturlösung.

27.07.2019       Motorischer Weichenantrieb MP5 stellt immer auf Ablenkung zurück

Auf dem neuen Anlageteil habe ich aus Platzgründen 10 der flachen motorischen Weichenantriebe MP5 verbaut. Sie werden über einen LENZ Digital Plus Trafo mit Strom versorgt. Mit TrainController steure ich sie über einen Qdecoder Z1-16 an. Während 1 1/2 Jahren haben die Antriebe nun schon einwandfrei funktioniert. 

Am 27.07.2019 begann ein MP5 verrückt zu spielen, indem er sich nicht mehr in die Gerade schalten liess. Die Weiche fuhr immer wieder auf Ablenkung.

Zur Fehlersuche habe ich den Steckverbinder an einen neuen Antrieb angesteckt und dieser funktionierte einwandfrei.

 

Nur der Wechsel des Antriebes gestaltete sich nicht mehr so einfach.

Der Zwischenraum der beiden Ebenen beträgt 14cm. Dazwischen befindet sich noch die Fahrleitung. Die Antriebe hatte ich montiert, als die Anlageplatte noch nicht auf dem Rahmen befestigt war. Die MP5 hatte ich mit je zwei kleinen Gleisschrauben von Märklin befestigt.

Für die Frage, wie ich den alten MP5 wegbringe und den neuen MP5 wieder montiere, war guter Rat teuer. Der erste Versuch zeigte sofort, dass an ein erneutes Verwenden der Märklinschrauben nicht mehr zu denken war.  Mein weiteres Vorgehen dachte ich nun Schritt für Schritt durch.

  1. Steckverbinder aus Antrieb herausziehen
  2. An der Stellnadel unter dem Reiter (gelb) Position anzeichnen, dann Schraube lösen und herausziehen.
  3. Lösen der MP5 Befestigung: Mit kleinem Schraubendreher zuerst die vordere, sichtbare Märklinschraube herausdrehen, dann Antrieb drehen, damit die hintere Schraube sichtbar wird und dann diese herausdrehen.
  4. Mit dem Handbohrer, 1mm, von unten durch die Platte und den Schotter bohren.
  5. Oben bei den beiden Bohrlöchern den Schotter und die Korkunterlage wegnehmen
  6. Von oben die Bohrlöcher auf 2mm ausbohren und alles sauber absaugen
  7. Oben je eine Schraube M2 aufs Bohrloch einpassen, evtl. mit wenig Kleber fixieren
  8. MP5 unten auf die Platte drücken, hintere, neue Gewindeschraube M2x16 durch den Flansch des Antriebs, im Bohrloch vorsichtig nach oben schieben und mit dem Schraubendreher in die Mutter drehen. Dann MP5 drehen und gleiches Prozedere mit vorderer Gewindeschraube durchführen.
  9. Stellnadel von oben einführen und auf angezeichneter Position befestigen.

Die Auswechslung des Antriebes hatte einige Zeit gedauert, war aber zuletzt erfolgreich.

 

 

 

Trotz diversen durchgeführten Versuchen fand ich den Defekt nicht eindeutig heraus.

 

Vermutlich muss einer der vier Druckschalter nicht mehr richtig schalten, wenn er durch den entsprechenden Noppen auf der Kurbelwelle bewegt wird.

 

Kennst Du den Fehler auch? Mache mir bitte einen Eintrag ins Gästebuch.

22.07.2019       Stromverbindung zu Gleisfeldbeleuchtung von MicroScale gerissen

 

Die Leuchte wird über zwei sehr feine, isolierte Kupferdrähte mit Strom versorgt. Querschnitt ca. 0,1mm.

Die Drähte führe ich innen durch die Querträger an einen seitlichen Fahrleitungsmasten. An diesem in der Innenseite des H, durch die Anlageplatte unter die Anlage auf einen Verteiler. Die Drähte fixiere ich mit Sekundenkleber, wohl wissentlich, dass bei dieser Lösung der Verklebung, die Drähte futsch sind, wenn ich sie demontieren sollte.

 

Eben das ist eingetreten, als ich das im vorderen Beitrag beschriebene Fahrleitungstragseil reparieren musste. 

Einzelteile der Gleisfeld - oder Perronbeleuchtung

  • Ständerrohr mit Lichtkasten
  • Print mit LED weiss verkabelt
  • Deckel zu Lichtkasten
  • Folienstück orange oder gelb

Zerlegen der Gleisfeld - oder Perronbeleuchtung

  1. Die Folie auf LED entfernt.
  2. Mit einem scharfen Gegenstand den Deckel auf dem Lichtkasten weggesprengt.
  3. Print mit LED von den zwei Drähten abgelötet.
  4. Drähte aus dem Ständerrohr gezogen.

Aus einer alten, defekten Weiche die Stromspule demontiert.  Der feine Draht ist isoliert und eignet sich hervorragend als neue Stromzufuhr.

Den Draht wickle ich in der benötigten Länge ab. Weil der Draht auf der Spule derart eng und straff geroll war,  rollt und verdreht er sich immer wieder. Deshalb klemme ich ein Drahtende im Schraubstock ein und ziehe am anderen Ende, mit einer Flachzange, den Draht 2 - 5 mm in die Länge. Somit wird der Draht absolut gerade. Die Drähte drehe ich mit dem Akubohrer leicht zusammen.Dann ziehe ich sie durch das Ständerrohr und löte ihn auf den Print mit dem LED. Danach löte ich wieder den Widerstand und die Diode an. Leuchttest nicht vergessen.

Je nach farblichem Zustand der Leuchte behandle ich sie mit Silver nach.

Danach den Draht wieder sorgfälltig in den Querträger einfädeln und am Masten hinunterziehen. Nun den Draht und  die Leuchte mit Sekundenkleber fixieren. Zuletzt Widerstand und Diode im Verteiler anschliessen.

 

Wichtiger Hinweis: Der isolierte Draht sollte über keine scharfen Kanten gezogen werden. Ist die Isolierung weg droht

                                    Kurzschluss.

21.07.2019   Oberleitung: Tragseil unter Querträger gerissen

 

 

 

Der Querträger und das darunter liegende Tragseil überspannt 5 Gleise. Am Tragseil sind 9 Spurhalter und diverse Isolatoren angebracht. Das Tragseil besteht aus einem Messingdraht 0,5mm. Die Spurhalter sind von Sommerfeldt. Einige sind Fertigprodukte und andere aus verkupfertem Eisendraht, Art.Nr 090, von Sommerfeld, im Eigenbau entstanden.

Folgende Meldung ging ins Land.

WEGEN FAHRLEITUNGSSTÖRUNG IM BAHNHOF BLAUSEE-MITHOLZ IST DER BAHNBETRIEB ZWISCHEN FRUTIGEN UND KANDERSTEG BIS AUF WEITERES UNTERBROCHEN.

 

Eine mehrstündige Reparatur war angesagt:

 

  • Spurhalter ab Fahrdraht löten
  • Tragseil aus zwei Masten heraus löten
  • Isolatoren ab Tragseil ziehen (Wiederverwenden)

 

Aus der Reparaturkiste sind noch Messingdraht 0,5mm und selbst gefertigte Spurhalter in der benötigten Menge vorhanden.

 

  • Bestücken des Tragseils mit Spurhaltern in der entsprechenden Zugsrichtung
  • Bestücken des Tragseils mit Isolatoren
  • Einspannen des Tragseils bei den zwei Fahrleitungsmasten
  • Mit der Lehre "Fahrdrahtlage" NEM 201, die Fahrdrahtlage jedes einzelnen Fahrdrahtes bestimmen und dabei den Spurhalter auf dem Tragseil mit einem Tropfen Lötzinn fixieren.
  • Spurhalter auf Fahrdraht löten
  • Alle Lötstellen sauber mit Medizinalbenzin reinigen

 

DER BAHNBETRIEB KANN WIEDER AUFGENOMMEN WERDEN