Thema Gleisbaustelle

Projekt 05.01.2016 - 07.06.2016

An einem geeigneten Standort auf der Anlage soll eine Gleisbau-Scene dargestellt werden. Dabei dachte ich  an eine Gleisauswechslung wie ich sie früher ab und zu gesehen hatte. Der Bauplatz soll soweit eingerichtet sein, dass bald mit der Arbeit begonnen werden kann. Also die Sicherheitsanlage eingerichtet und das benötigte Material und die Arbeiter vor Ort.

 

 

Standort:                             

  • Linke Anlageseite, bei Beginn der offenen Kehrschleife Dorf.

 

Material:                              

  • 4 Gleisstücke aus zwei Gleisbogen, Schwellen und diverse Bau-Preiserlein.
  • Eine Blink-Elecronic-Platine der Firma  "carlights". (Eigentlich vorgesehen für Blinklichter an Modellautos).
  • Für die Schaltung 2 Reed und ein bistabiles Relais.
  • Lizen in diversehen Farben und isolierter Kupferdraht aus einem alten Weichenantrieb.
  • 7 LED gelb, 3mm.
  • Lüsterklemmen.

Fertigung der Blinklleuchten

 

Es  soll sie geben diese Rundumleuchten, aber ich fand sie im Handel nicht. Deshalb entschied ich mich für Leuchten mit Doppelblitz,  die ich selber anfertigen konnte.

 

  • Die Kathode kürzte ich bis auf 1mm ein. An dieser Stelle lötete ich einen isolierten Kupferdraht mit einer Länge von ca. 100mm. 
  • Ab feinem,  gelben Schrumpfschlauch schnitt ich ein Stück von 20mm länge zurecht.
  • Den Draht zog ich dannach durch den Schrumpfschlauch und stülpe diesen dann über die Anode hoch. Anschliessend den Schlauch mit dem Lötkolben schrumpfen lassen.
  • An die Anode lötete ich einen Widerstand von 800 Ohm.
  • An den Wiederstand lötete ich dann eine orange Litze, 0,5mm, von ESU.
  •  Den Kupferdraht verband ich mit einer brunen Litze, 05mm, von ESU.
  •  Die Längen der Litzen von Standort der Leuchten zur Schaltung sind unterschiedlich.
  •  Beide Verbindungen schützte ich mit einem Stück Schrumpfschlauch

Die Schaltung

 

Erklärungen ab Bild von rechts nach links.

 

  • 2 Lüsterklemmen Phase und Masse ab Gleichstromtrafo 12V. Versorgung von Relais und Blinkprint.
  • Bistabiles Relais für Steuerung Ein/Aus der Blinkplatine mittels Reed vor und Reed nach der Baustelle. Werden mittels Magnet an der Zugspitze ausgelöst.
  • 3 Lüsterklemmen für Verdrahtung der zwei Reedkontakten
  • 2 Lüsterklemmen für Verdrahtung Relais und Blinkplatine.
  • Blink-Elecronic-Platine
  • 7 Lüsterklemmen Verdrahtung Ausgänge der Blinkplatine zu den LEDs. Anoden einzeln, Kathoden zusammengefasst.

Hier drei Bilder zur fertig gestalteten Gleisbaustelle.